Fritz Molden

Verleger





1924
Geboren am 8. April in Wien, in großbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen. Sein Vater war Chefredakteur der Tageszeitung "Die Presse“, seine Mutter die Dichterin Paula von Preradovic-Molden (u.a. die Verfasserin des Textes der österreichischen Bundeshymne).

1938
Im alter von 14 Jahren erstmals verhaftet wegen Aktionen des katholischen Untergrunds gegen den Nationalsozialismus. Ab 1940 weitere Verhaftungen.

1942
Versetzung an die russische Ostfront mit einem Strafbatallion. Später Verwundungen in Frankreich und Italien.

1944
Verbindungsoffizier zwischen der österreichischen Widerstandsbewegung und den Alliierten.

1945
Sekretär vom österreichischen Außenminister Karl Gruber.

1946
Auslandsredakteur bei der Tageszeitung "Die Presse“.

1948
Diplomat in den USA, bis 1949.
Hochzeit mit Joan Dulles, Tochter des späteren CIA-Chefs Allen Welsh Dulles.

1950
Verlagsdirektor bei der "Presse“.Gründung der "Wochenpresse.“

1958
Gründung der Boulevard-Zeitung "Express“, mit Gerd Bacher.

1960
Kauf des "Wiener Wochenblatts“.
Engagement für die Autonomie Südtirols.

1964
Gründung des "Fritz Molden Buchverlags“.

1976
Präsident des „Auslandsösterreicherwerkes“

1982
Konkurs des "Fritz Molden Buchverlags“.
Freier Schriftsteller und Filmemacher, bis 1994.

1984
Lehrbeauftragter für Verlagswesen am Institut für Publizistik in Wien, bis 1991.

1985
Gastprofessor an der Diplomatischen Akademie in Wien, bis 1992.

1987
Diplomatische Sondermissionen um das Image Österreichs nach den Waldheimjahren wieder aufzupolieren.

1988
Berater von Oscar Bronner bei der Gründung der Tageszeitung "Der Standard“, bis 1995.

1995
Neugründung des Molden Verlags.

1998
Präsident der Internationalen Larnet-Holenia Gesellschaft.

2005
Übergabe des Molden Verlags an Bernhard Vanas.

2011
Fritz Molden lebt in Wien.




Vielgeprüftes Österreich,  2007
Austria" a summary in facts und figures, 1949
Ungarns Freiheitskampf, 1956
Fepolinski & Waschlapaki, Bericht einer unruhigen Jugend, 1976
Besetzer, Toren, Biedermänner, Österreich 1945 - 1962, 1980
Der Konkurs, 1984
Die Österreicher oder Die Macht der Geschichte, 1986
Feuer in der Nacht, österreichischer Widerstand, 1988
Aufgewachsen hinter grünen Jalousien, Erzählungen, 1996
Mehr als 500 Leitartikel und Berichte sowie internationale Reportagen in der "Presse" und der "Wochenpresse" 1948 bis 1962.
48 TV-Filme




"Ernest Hemingway-Price" (für Publizistik), verliehen 1987
"US-Medal of Freedom" für Einsatz im Zweiten Weltkrieg, verliehen 1947
"Kavallierskreut des Christus Ordens", verliehen 1954
"Das Ehrenzeichen für Verdienste um die Befreiung Österreichs", verliehen 1975
"Großer Tiroler Adlerorden", verliehen 1979
"Das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich", verliehen 1979
"Das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark", verliehen 1986
"Das Große Ehrenzeichen des Landes Burgenland", verliehen 1992
"Das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien", verliehen 1999