Tools

Kultur- und SportvereinKultur- und Sportverein

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

Das Wiener Staatsballett 
„Der Feuervogel | Petruschka | Movements to Stravinsky“

Mittwoch, 13. September 2017

Das Wiener Staatsballett –  „Der Feuervogel | Petruschka | Movements to Stravinsky“ in der Volksoper Wien.
Als „Saisonauftaktzuckerl“ erhalten Sie Spezialkarten (max. 2 pro Person) in den Kategorien I-IV (€ 74, bis € 38,-) zum Preis von nur € 15,- pro Stück.
Termine: Donnerstag, 21. September | Sonntag, 8. Oktober | Dienstag, 10. Oktober | Sonntag, 15. Oktober | Samstag, 21. Oktober (Beginn: jeweils 19.00 Uhr)
Sie haben ab sofort die einmalige Möglichkeit, die Karten bis spätestens einen Tag vor der jeweiligen Vorstellung (12.00 Uhr) bzw. für die beiden Vorstellungen am Sonntag bis spätestens am vorangehenden Freitag (12.00 Uhr) zu bestellen. Schicken Sie einfach ein Mail mit Ihren Kartenwünschen (wichtig: Anzahl der Karten und Datum der Vorstellung) an: special@volksoper.at
Die Karten sind dann an der Reservierungskasse der Volksoper Wien (9., Währinger Straße 78) auf Ihren Namen hinterlegt und spätestens eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn abzuholen.

„Die Neuinterpretation von Strawinskis Ballett an der Volksoper: jung, witzig, gelungen … Ein abwechslungsreicher Abend – nicht nur für Strawinski-Fans.“ (Die Presse)
„Strawinski – einfallsreich und schräg inszeniert.“ (Kurier)
Ein abwechslungsreicher Ballettabend mit einfallsreichen Neukreationen!
Dieser aktuelle Abend des Wiener Staatsballetts ist mit „Der Feuervogel“, „Petruschka“ und „Movements to Stravinsky“, welches sich musikalisch an „Pulcinella“ orientiert, drei bedeutenden Bühnenwerken des frühen 20. Jahrhunderts gewidmet, die nicht nur den Ruhm der Ballets Russes (1909-1929) von Sergei Diaghilew und Igor Strawinski mitbegründeten, sondern auch das Tor zur Moderne und zu einer neuen Ästhetik öffneten. Die drei aus der Kompanie des Wiener Staatsballetts hervorgegangenen, preisgekrönten Choreographen Andrey Kaydanovskiy, Eno Peci und András Lukács stellen sich nun der Herausforderung, diese unterschiedlichen Werke aus der Feder Strawinskis mit Respekt vor der Tradition neu zu interpretieren.
Videos zu dieser Produktion finden sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=stJEsbbNhuk
Bzw. auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/WienerStaatsballett


  

 special@volksoper.at