Tools

Kultur- und SportvereinKultur- und Sportverein

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

Wiener Staatsoper - Verklungene Feste mit dem Wiener Staatsballett

Montag, 11. Dezember 2017

für Kurzentschlossene - aufgrund einer Kooperation mit dem Wiener Staatsballett - die einmalige Gelegenheit auf Spezialkarten zum Preis von € 47,- (anstatt € 144,- bis € 92,- (Kategorie 1-3)). Eine zusätzliche Begleitkarte kostet
nur € 13,-. (Das Angebot gilt für maximal zwei Karten pro Person.)

  • Staatsoper - Opernring 2, 1010 Wien

  • Termine:
    Sonntag; 17. Dezember 2017, 14.00 Uhr
    Mittwoch, 20. Dezember 2017, 19.30 Uhr

  • Achtung: Die Karten für Sonntag (17. Dezember) sind bis spätestens Freitag (15. Dezember,) 12.00 Uhr zu bestellen und bis 16.00 Uhr abzuholen. Die Karten für Mittwoch (20. Dezember) sind bis spätestens am Tag der Vorstellung bis 12.00 Uhr zu bestellen und bis 16.00 Uhr abzuholen. Die Karten sind auf den jeweiligen Namen an den Bundestheater Tageskassen (Mo.-Fr. 8-18 Uhr, Sa., So. und Feiertag 9-12 Uhr) reserviert und ausschließlich dort abzuholen.

  • Sie haben ab sofort die einmalige Möglichkeit, diese Karten zu bestellen. Schicken Sie einfach ein Mail mit Ihren Kartenwünschen an (Wichtig: Datum und Anzahl der Karten bitte angeben): kartenvertrieb@wiener-staatsoper.at

VERKLUNGENE FESTE | JOSEPHS LEGENDE
Choreographie: John Neumeier
Musik: Richard Strauss

Mit "Josephs Legende" kehrte 2015 eine der klanglich berauschendsten Ballettkompositionen der Musikgeschichte an die Wiener Staatsoper zurück. Spätestens seit der für das Wiener Staatsopernballett 1977 von John Neumeier erstellten choreographischen Fassung, die maßgeblich die Rezeptionsgeschichte dieses original für die Ballets Russes entstandenen Werkes (Uraufführung am 14. Mai 1914, Paris) bestimmt, zählt die "Josephs Legende" zum Kreis jener Stücke, die man zwingend mit dem "Wiener Ballett" verbindet. In seiner Neufassung von 2008 richtete Neumeier seinen Fokus noch stärker auf den Kern und die Botschaft. "Verklungene Feste" komplettieren die Werkfolge zu einem ausschließlich Richard Strauss gewidmeten Ballettabend, wobei sich John Neumeier vor allem von der suggestiven Kraft dessen Musik zu diesem Werk inspirieren ließ. Mit der 1923 von Heinrich Kröller für Wien choreographierten musikalischen "Urfassung" des Balletts und weiteren Produktionen von Erika Hanka (1944) und Aurel von Milloss (1970) reiht sich "Verklungene Feste" ebenfalls in eine Wiener Traditionslinie ein.
Videos als Vorgeschmack zu unseren Vorstellungen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.wiener-staatsoper.at/spielplan-tickets/detail/event/967838916-verklungene-feste-josephs-legende/


  

 kartenvertrieb@wiener-staatsoper.at