Tools

Kultur- und SportvereinKultur- und Sportverein

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

Wiener Staatsballett – „Coppélia“

Freitag, 24. Mai 2019

Wir erhalten aufgrund einer Kooperation mit dem Wiener Staatsballett – eine kostengünstige Gelegenheit, die aktuelle Produktion „Coppélia“ in der Volksoper Wien zu sehen. Sie erhalten eine 40% Ermäßigungauf Karten in allen verfügbaren Kategorien. *** Das Angebot gilt für maximal zwei Karten pro Person.***


COPPÉLIA

Choreographie: Pierre Lacotte | Musik: Léo Delibes | Dirigent: Lorenz C. Aichner
Mit: Natascha Mair/Nikisha Fogo; Denys Cherevychko/Richard Szabó; Gabor Oberegger/Alexis Forabosco

Das entzückende Ballett über die Puppe Coppélia ist nach längerer Zeit wieder auf der Bühne der Volksoper Wien zu erleben. Seit der Pariser Uraufführung am 25. Mai 1870 in der Choreographie von Arthur Saint-Léon zählt das heitere Werk zu den absoluten Höhepunkten des Ballettrepertoires, nicht zuletzt aufgrund der beschwingten, farbenreich instrumentierten Musik von Léo Delibes. Der Franzose Pierre Lacotte nahm sich 1973 dieses Werkes an und ergänzte die turbulente Geschichte unter anderem um das letzte Bild, welches unmittelbar nach der Uraufführung gestrichen worden war. Das Ballett rund um den unheimlichen Magier Coppélius und seine Puppen reflektierte im 19. Jahrhundert die Begeisterung für Automaten, versucht doch Coppélius vergeblich, seine geliebte Puppe Coppélia zum Leben zu erwecken.

Ein Video zu dieser Produktion finden sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=dH_A-1IGiVg


Ilse Fuchsbichler 

 ilse.fuchsbichler@siemens.com