Tools

Kultur- und SportvereinKultur- und Sportverein

Archiv - unsere Vereinsgeschichte

1974
fanden sich einige Mitglieder der damaligen Firma Unidata Computer Ges.m.b.H, einer gemeinsamen Tochtergesellschaft der Firmen Siemens AG Österreich, Philips AG und CII Paris zusammen um gemeinsam nach Dienstschluss Rad zu fahren. Diese Ausfahrten mit dem Rennrad begannen im März. Die Räder waren damals noch mit Gangschaltungen 2 x 5 bestückt und die Schalthebeln waren am Unterrohr, die Radschuhe waren mit geschlitzten Platten an der Sohle ausgestattet und die Pedale hatten Riemen zum festzurren - das ergab so manches Hoppala an der Kreuzung, wenn man den rechten Riemen löste und nach dann links umfiel.
Ein wichtiges Ereignis war das RADuAL 32 (32. Betriebswoche) - damals wurde der Namen " RADuAL" als Abkürzung für Rad und Alkohol geboren. ( Beilage - Namensgebung )
Auch das erste Glockner-RADuAL fand schon statt: Bruck a.d. Glocknerstraße - Heiligenblut und zurück nach Bruck an zwei Tagen. Dokumentiert sind 1974 leider nur 6 Ausfahrten, es müssen aber mehr gewesen sein.
Von der damaligen Gruppe (heute Siemens-Pensionisten) fahren heute noch 3 Mitglieder aktiv mit.

1975
starteten wir am 14. Mai demonstrativ vom Rechenzentrum in der Siemensstraße 88 mit unseren neuen, orangen Leiberln (gewirkte Baumwolltrikots mit weißem aufgesticktem Firmennamen). Zusätzlich zu unseren allwöchentlichen Mittwochveranstaltungen gab es bereits ein- oder mehrtägige Sonderveranstaltungen. Zu dem Wachau-RADuAL waren auch für Gäste und Familienmitglieder eingeladen.In diesem Jahr fand auch das erste Südtirol-RADuAL "Rund um den Monte Cristallo" statt. ( Beilage - Cortina d'Ampezzo ) Seit damals gibt es auch das Abschluß-RADuAL im Oktober.

1976
hatten wir das erste Mal Probleme mit unseren Leibchen, weil der Firmenname 1975 auf SIEMENS-Data geändert wurde.Radsportliche Höhepunkte: Villacher Alpe nach dem Erdbeben, Geburtstag-RADuAL im Ennstal und "Rund ums Ländle".

1977
Einführung der fixen Abfahrtsorte mit monatlichem Wechsel.Radsportliche Höhepunkte: Rund um den Glockner, Südsteirische Weinstraße.

1978
Radsportliche Höhepunkte: 4-Länderfahrt rund um den Bodensee, Glockner, Südtirol: Meran, Südsteirisches Weinradual.

1979
Beispiel der Jahresankündigung in der Betriebsrat-Zeitung. ( Beilage - Raduals 1979 )... auch das gehört zum Radfahren ( Beilage - Bier ).
Radsportliche Höhepunkte: Bucklige Welt, Glockner und Niedere Tauern

1980
Auch so kann eine Statistik aussehen! ( Beilage - Statistik ) und die Sommerzeit wurde eingeführt!Radsportliche Höhepunkte: Alm-RADuAL in der Steiermark - Motto: im Zweifelsfall immer hinauf!!, "Rund um den Dachstein" und Glockner.

1981
Wir bekamen neue Trikots: diesmal wirklich mit SIEMENS DATA.
Radsportliche Höhepunkte: Dolomiten-Radual (im 3-Jahre Rhythmus), Einführung des 100-km Raduals jeweils am 3. Mittwoch im Juni, Glockner.

1982
Ab und zu gab es auch außergewöhnliches zu feiern, z.B: anläßlich unseres 200. RADuAL's. (Beilage - Lusthaus) und als Jahresabschluß fand eine Rätselfahrt statt.
Radsportliche Höhepunkte: Geburtstagsradual in Großgmain bei Salzburg - St. Johann - Turrach, Glockner, einige Teilnehmer bestiegen vorher (Do/Fr) den Gipfel des Großglockners.

1983
Radsportliche Höhepunkte: Mühlviertel-Radual, Glockner.

1984
Gab es etwas Neues in Österreich : Mountain Bike! Unsere erste Veranstaltung wurde außer mit MTB's auch mit Tourenräder und BMX bestritten und führte uns zur Windischhütte.
Es wurde anläßlich der 10. Glocknerbefahrung ein Wanderpokal gestiftet. Den Preis erhielt derjenige der als Letzter, aber ohne Absteigen!, am Hochtor ankam.
Radsportliche Höhepunkte: Bucklige Welt = Tiefschneeradual, 10-Jahresfeier mit Verlosung von Sachpreisen in Heiligenkreuz, Glockner, Dolomiten und Geburtstagsradual in Illmitz.

1985
Radsportliche Höhepunkte: Rund um den Neusiedlersee, Waldviertel, Glockner.

1986
war der Start zum Grande Raduale vom Standort Hollandstraße, bzw. für unsere deutschen Freunde von München aus - Ziel war der Parkplatz am Ätna auf Sizilien.
Weitere radsportliche Höhepunkte: Glockner und Neusiedlersee.
Mit dem Geschäftsjahr 1986/87 wurden wir wieder in der Siemens AG Österreich eingegliedert.

1987
Radsportliche Höhepunkte: Wachau, Sport-Radual im Ennstal, Elsass-Vogesen und Glockner.

1988
rechtzeitig zum Beginn der Saison (allerdings ein Jahr verspätet) bekamen wir unseren ersten SIEMENS-Trikots. ( Beilage - Siemens-Trikots ), vor der Auffahrt auf die Turrach)Radsportliche Höhepunkte: Gschaidt in der Buckligen Welt, Nockalm, Glockner, Staffel-Triathlon und Neusiedlersee.

1989
Radsportliche Höhepunkte: Sport-Radual im Ennstal, Brenner ostwärts, Nockberge, Glockner.

1990
Radsportliche Höhepunkte: Bier-Radual Prag, Dolomiten, Glockner

1991
kam es dank dem Zusammenschluß zu Siemens-Nixdorf zu einer erfreulichen Erhöhung der Mitgliederzahl.Im September fand ein Inselhüpfen statt. Wir querten Korsika, Sardinien und Sizilien. Ziel war wieder am Ätna.Radsportliche Höhepunkte: Nockalm, Glockner und die erwähnten Mittelmeerinseln.

1992
Radsportliche Höhepunkte: Mariazell, Grenoble, Nockalm und Glockner.

1993
Radsportliche Höhepunkte: Geburtstagsradual Tirol, Nockalm, Glockner und 1. Abschluß-Radual in Bad Gams.

1994
kamen auch die neuen SNI-Dressen, die wir voller Stolz beim Abschluß-RADuAL präsentierten. ( Beilage - SNI - Dressen )Radsportliche Höhepunkte: Dolomiten - Kaltern, Nockalm und Glockner.

1995
kam der offizielle Beitritt zum KSV der SNI. Als Höhepunkt war unser Südfrankreich-Radual anzusehen bei dem wir auf den berüchtigten Mont Ventoux fuhren. Ferner: Glockner und Bad Gams.

1996
fand die große Pilgerfahrt von Valance (Rhônetal) nach Santiago de Compostella statt.

1997
Radsportliche Höhepunkte: Dolomiten, Glockner und Bad Gams.

1998
Radsportliche Höhepunkte: Tauernrunde, Glockner und Bad Gams.

1999
Einer unsere Gründungsmitglieder, der derzeit auf Teneriffa wohnt feierte seinen runden Geburtstag und wir fuhren 6 Tage mit ihm auf der Insel über alle Berge. Außerdem ergänzten wir unseren Terminkalender mit mehrtägigen Mountainbiketouren. So fuhren wir an 7 Tagen von Schladming nach Mürzzuschlag, allerdings wetterbedingt auf verschlungenen Wegen.Ferner: Glockner und Bad Gams.

2000
Radsportliche Höhepunkte: Chiemgau, Glockner und Bad Gams.

2001
gab es wieder einen neuen Firmennamen "Siemens Business Services" und es mußten neue Trikots angeschafft werden.
Radsportliche Höhepunkte: MTB in der karnischen Region, Villach - Veneto, Glockner und Bad Gams.

2002
war eine weitere große Mountainbiketour angesagt. Wir fuhren die "Transalp" von Oberstdorf zum Gardasee, wobei wir nur wenige Berge ausließen. Die Höhepunkte der Tour waren die Heilbronnerhütte 2308m, sowie die Heidelbergerhütte 2264m mit dem darauf folgenden Fimbapass mit 2608m.
Ferner: Geburtstag in der Ardèche, int. Treffen in München, Nockberge, Glockner und Bad Gams.

2003
wurden die Siemens Radsporttage in Österreich veranstaltet und wir fuhren einige schnelle Runden vom Ausgangspunkt Mödling/Perchtoldsdorf.Ferner: MTB-Dachsteinrunde und Bad Gams.

2004
gab es gleich zwei Jubiläen: 30 Jahre RADuAL und 10. Dolomitenfahrt. Wir feierten dieses Ereignis gemeinsam mit 4 Ausfahrten in Friaul/Dolomiten.

2005
Radsportliche Höhepunkte: MTB Wien - Maria Zell, Glockner und Bad Gams.

2006
gab es die zweite Auflage der Herausforderung des Jahres 1986, nämlich die Fahrt von Wien, alternativ München, nach Sizilien - Ätna.
Ferner: MTB Gmünd - Ybbs, Abschluß in Deutschlandsberg.

2007
Unser erstes Problem war die Bestellung und Anpassung der Dressen (ein Jahr zurückgestellt) an den geänderten Firmennamen : Siemens IT Solutions and Services. Lieferung der Trikots leider erst zum Jahresende, dafür die Eingliederung der SIS in die Siemens AG und schon wieder sind die Dressen veraltet. Damit stehen wir auch vor der SBS-KSV Auflösung, der Anschluß an den KSV der SAGÖ wird beschlossen.

2008
Die Eingliederung in den KSV der Siemens AG erfolgt, wir werden als neue Sektion willkommen geheissen. Auch gelingt die Anschaffung neuer Dressen.
Sportliche Höhepunkte waren der 100er und die MTB-Tage im Waldviertel.

2009
Verstärkte Teilnahme an den Mittwoch - RADuALen, ein neuer Abfahrtsort und die Etablierung von fixen MTB-Runden am Freitag prägen das Radjahr. Eine gelungenes Sonder - RADuAL in Aussee, wo in 2 Gruppen mit Rennrad und Mountainbike gefahren wurde, bleiben in guter Erinnerung.

2010
Die Mittwoch - RADuALe entwickeln sich zu echten Leistungssportlerausfahrten, zum Jahresende liegt der Ausfahrtenduchschnitt über 30km/h. Den Bergradlern gelingt die Fernfahrt Puchberg, das Sonder - RADuAL Brenta musste leider abgesagt werden. Dafür wird unser Abschluß - RADuAL zum Erfolg, mit der Teilnahme von Kollegen aus Deutschland beenden wir unser Jahr in Bad Gams.

2011
Starke Beteiligung an den Mittwoch - RADuALen, der Versuch den Norden Wiens mit dem Bergradl zu befahren und erste Ausfahrten gemeinsam mit der Alpenvereinsgruppe prägen das Jahr.
Anradln, Familien - und Abschluss - RADuAL werden als Sondertermine durchgeführt.

2012
Die Rennradler setzen sich durch, das Freitags - RADuAL fällt leider Mangels Beteiligung aus.
Wir probieren den Frühstart um langsameren Mitradlern die Chance auf eine komplette Runde zu geben.
Verletzungsbedingter Präsidentenausfall führt zu schweren Mängeln in der Ausfahrtendokumentation.

2013
Die Rennradler, nach wie vor fleißig unterwegs, bei den MTB - Terminen kommt es leider zum Totalausfall.
Ein Familien - RADuAL im Mai lässt Nachwuchshoffnungen keimen. Viele Sonder - RADuALe bleiben leider wegen zu geringer Beteiligung nur ein Plan.

2014
Drei umgesetzte Sondertermine und eine starke Beteiligung an den Mittwoch - RADuALen prägen das Jahr.
Auf ein gut besuchtes Anradln folgt ein 2 Mann Frühjahrs - RADuAL. In der Sommerhitze gelang und die Umrundung der Bundeshauptstadt mit dem Sonder - RADuAL Rund um Wien, eine Marathonherausforderung.

2015
Wieder dominieren die Mittwoch - Termine das Jahr. Sogar die Sommerhitze hielt uns nicht von den geliebten Ausfahrten ab. Die Zusammenfassung der Mittwoch - RADuALe in der Jahresübersicht 2015.
Schlechtwetter und mangelnde Teilnehmerzahlen führen leider zur Absage vieler Sonder - RADuALe.

2016
Starke Teilnehmerzahlen bei den Mittwochausfahrten, insgesamt hatten wir 26 Ausfahrten mit 233 Teilnehmern.
Die Zusammenfassung der Mittwoch - RADuALe in der Jahresübersicht 2016.
Bei den Sonder - RADuALen gelingen uns alle geplanten Ausfahrten,
hervorzuheben sind das gelungene Lindkogl-RADuAL und die Wiederholung von Rund um Wien.