Über Siemens Österreich

Siemens steht in Österreich seit über 135 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Insgesamt arbeiten für Siemens in Österreich rund 10.200 Menschen. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2016 bei rund 3,3 Milliarden Euro.


 

In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern verwandeln wir in einer zunehmend digitalisierten Welt individuelle technische Herausforderungen in gemeinsame Erfolge – von der Optimierung einzelner Prozesse bis hin zur Digitalen Fabrik. Wir bieten bei unseren Lösungen die passenden Technologien aus einer Hand an und stärken damit die Wettbewerbsposition unserer Kunden und des Wirtschaftsstandorts.

Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Gebiete Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Dazu gehören im Wesentlichen Systeme und Dienstleistungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung ebenso wie energieeffiziente Produkte und Lösungen für die Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik bis hin zu Technologien für hochqualitative und integrierte Gesundheitsversorgung. Automatisierungstechnologien, Software und Datenanalytik spielen in diesen Bereichen eine große Rolle.

Mit seinen sechs Werken (Schienenfahrzeuge, Transformatoren, Hochspannungstechnik, Leistungselektronik), weltweit tätigen Kompetenzzentren (Schienenfahrzeuge, industrielle Kraftwerkslösungen, Fertigungs-Automatisierung in der Automobil- und Luftfahrtindustrie etc.) und regionaler Expertise in jedem Bundesland trägt Siemens Österreich nennenswert zur heimischen Wertschöpfung bei. Im abgelaufenen Geschäftsjahr betrug das Fremdeinkaufsvolumen bei rund 10.500 Lieferanten – etwa 6.700 davon aus Österreich – über 1 Milliarde Euro.
 
Siemens Österreich hat nicht nur die Geschäftsverantwortung für den heimischen Markt, sondern für weitere 18 Länder (Region Zentral- und Südosteuropa sowie Israel). Siemens beschäftigt in diesem Wirtschaftsraum etwa 19.700 Menschen. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2016 belief sich auf rund 4,6 Milliarden Euro. In einigen Bereichen und Zentraleinheiten geht die geschäftliche Zuständigkeit des Unternehmens über diese Region hinaus und umfasst auch weitere Länder in Europa.